Category Archives: Platten

KMPFSPRT – Aus gegebenem Anlass

Nur zwei Jahre nach ihrem letzten Album Euphorie und Panik legen KMPFSPRT mit „Aus gegebenem Anlass“ nach und strotzt dabei nur so vor positiver Energie, großen Gesten und klaren Worten.

Rosali – Bite Down

Merge Records steht für mich schon seit Jahrzehnten für spannende Independent-Künstler*innen, die immer wieder überraschend stilvoll um die Ecke kommen. Superchunk, Archers Of Loaf, Arcade Fire. Auch Rosali ist eine solche Künstlerin.

The Gaslight Anthem – History Books: Short Stories

Dieser Tage wurde in der Crazewire-Redaktion noch fleißig diskutiert, welcher Stellenwert sogenannten EPs eigentlich zuzuschreiben ist. Für die einen sind sie nicht mehr, als lose Sammlungen zu weniger Songs, für die anderen sind es Releases, die mitunter den Impact eines ganzen Albums bereithalten können.

COLTON – Isolation

COLTON ist die neue Band von Tausendsassa Measy, den man in der deutschen Punkszene vor allem durch seine ex-Bands Die rote Suzuki, Prinzessin halts Maul und Giulio Galaxis kennt.

Matze Rossi – Barn Tapes

Matze Rossi ist seit Jahren gefühlt durchgehend auf Tour. Dabei hat er sich einen illustren Kreis an Freund*innen zugelegt, die auch Musik machen.

WOULD – Be Okay To Not Be Okay

Im Mai 2023 veröffentlichte die Hamburger Indie-Band Palila mit „Mind My Mind“ ein ganz wunderbares Album, das sich direkt in meiner Top 20 der besten Alben des vergangenen Jahres wiederfand.

Shoreline – To Figure Out

Mit ihrem Album „Growth“ veröffentlichten Shoreline 2022 ein Album, das gekonnt Emo und Hardcore mit Punk und Pop mixte. So entstand ein wahnsinnig homogenes, mit vielen kleinen Hits gespicktes Album, dass mit „Meat Free Youth“ auch noch eine richtige Hymne vorweisen konnte.

J. Mascis – What Do We Do Now

J. Mascis gehört für mich zu den wichtigsten Musikern der vergangenen 40 Jahre. Nicht, weil alle seine Solo-Alben oder die Alben mit Dinosaur Jr. so außergewöhnlich wären. Nein, sein musikalischer Ansatz, seine Stimme und natürlich sein Gitarrenspiel sind schlicht einzigartig.

Sivert Høyem – On an Island

Sivert Høyem, Kopf der norwegischen Band Madrugada, beweist auf seinem neuen Album „On an Island“ erneut, dass er nicht ohne Grund zu den bekanntesten Musikern Norwegens zählt.