Tag Archives: Love A

Vorbericht – Antattack Festival 2017

Am 22.04.2017 findet das Antattack Festival bereits zum achten Mal statt. Nachdem man vor zwei Jahren vom Lokschuppen in Dillingen in die größere Neunkirchner Neue Gebläsehalle gewechselt ist, wird die Festivalsaison im Saarland nun erneut mit einer ordentlichen Ladung Punkrock eröffnet.

Pascow – „Lost Heimweh“ (DVD/Buch/Vinyl)

Für mich gehörten Pascow schon immer zu den besten deutschsprachigen Punkrockbands überhaupt. Ihre Alben „Nächster Halt gefliester Boden“ (2007) und „Diene der Party“ (2014) landen regelmäßig in meiner Anlage. Mit der Dokumentation „Lost Heimweh“ bestätigen die Jungs aus Gimbweiler erneut ihre Ausnahmestellung.

OK KID & Love A – Live in Köln (25.08.2016)

Als adäquater Nachfolger der legendären Popkomm versammelt sich auch dieses Jahr wieder eine Vielzahl an Musikern und Business-Menschen zur einwöchigen c/o pop in Köln. Auch Crazewire hat sich in der Domstadt ein wenig herumgetrieben. Unter anderem bei unseren Freunden von Love A, die am Donnerstag zusammen mit Gold Roger und OK KID die Live Musik Hall beschallten.

Vorbericht: c/o pop-Festival 2016 (24. bis 28. August)

Am 24. August geht das Kölner c/o pop-Festival in die verflixte 13. Runde. Die Veranstalter haben in diesem Jahr wiederum alles dafür getan, dass die fünf Tage ein voller Erfolg werden sollten. Was insbesondere elektronische Musik betrifft, hat sich die c/o pop durch ihr stilsicheres Booking mittlerweile bundesweit einen unantastbaren Status erarbeitet.

Captain Planet – Ein Ende

Eigentlich bin ich großer Fan von Captain Planet. Zwei ihrer drei bisher erschienenen Alben sind einfach super und auch als Liveband geben die Jungs aus dem Norden ein gutes Bild ab. Mit ihrem neuen Album „Ein Ende“ werde ich trotzdem nicht wirklich warm.

Illegale Farben – s/t

Rezensionen über Alben von Label-Kollegen zu schreiben, ist manchmal schwierig. Feiert man die Platte zu sehr, kann das den Eindruck von Klüngelei oder einer Gefälligkeit erwecken. Deshalb gleich vorneweg: Die folgende Lobhudelei hätte nicht anders ausgesehen, würde das Debüt der Illegalen Farben nicht via Rookie Records erscheinen.

KARLSSON – Autohauseröffnung

Eigentlich bespreche ich ja keine EPs. 5-Song-CDs sind meiner Meinung nach ziemlicher Quatsch. Bei der Kölner Band KARLSSON mache ich aber eine Ausnahme. Die sympathischen Jungs von JoshAndSteve machen jetzt auf erwachsen. Und das gelingt ihnen eigentlich ganz gut.

Crazewire Jahrescharts 2015

Nach einem extrem ärgerlichen 2014, haben wir uns in diesem Jahr mit einer neuen Seite und einer etwas schlankeren Redaktion erst einmal neu sortieren müssen. Wir finden, für ein unabhängiges Musikmagazin haben wir das am Ende doch ganz gut hinbekommen, so dass wir uns auch wieder auf das kommende Jahr freuen und motiviert loslegen werden. Wie es auch bei Crazewire Tradition ist, gibt es auch für 2015 die Redaktions-Charts – traditionell bunt gemsicht. Wir wünschen Euch allen ein paar erholsame Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Bleibt gesund! Und jetzt viel Spaß mit unseren Top 25 Alben des Jahres…