Tag Archives: Jimmy Eat World

Tourdaten: Juni 2017

Diesmal mit:
Blink 182, The Smith Street Band, American Football, Minus The Bear, Jimmy Eat World, Passenger, The Go Set, Paper Beat Scissors, Dinosaur Jr., The Living End, Amanda Palmer, The Afghan Whigs, Against Me!, Coheed And Cambria, Comeback Kid, Descendents, The Dillinger Escape Plan, The Dirty Nil, Kilians, CJ Ramone, Tim Vantol, Touché Amoré, Dave Hause & The Mermaid, Me First & The Gimme Gimmes, Green Day, Suicidal Tendencies, The Offenders, The Real McKenzies, Iron Chic, The Tidal Sleep und Rue Royale.

Jimmy Eat World – „Integrity Blues“

Ich habe ja ein etwas ambivalentes Verhältnis zu Jimmy Eat World. Zum einen liebe ich die beiden ersten Alben der Band (ich klammere das selbstbetitelte Debüt hier ganz bewusst aus). Denn sowohl „Static Prevails“ (1996) als auch „Clarity“ (1999) gehören für mich zu dem, was „Emo“ vor knappen 20 Jahren für mich ausgemacht hat.

Jim Adkins – Live in Köln (25.8.2015)

Als mein Schwesterchen und ich an diesem Dienstagabend in der Kulturkirche in Nippes ankommen sind wir durch die Arbeit und die Anfahrt aus Bonn schon recht spät dran. Die Kirchenbänke sind voll besetzt, wir stellen uns also erstmal hinten an, holen ein Bierchen und lauschen den Klängen der Vorband Jonah, die gerade ihre letzten 3 Songs zum Besten geben.

Jim Adkins – I Will Go

Auch Jimmy Eat World-Kopf Jim Adkins versucht es nun mit einer Solo-EP. Im Gegensatz zu vielen seiner Kollegen schaut er über den Tellerrand und veröffentlich sechs neue Songs – drei eigene Stücke sowie drei Coverversionen.