Tag Archives: Hey Ruin

Hey Ruin – Poly

Puh, ich bin ehrlich gesagt etwas hin- und hergerissen. Zum einen gefällt mir der Emo-beeinflusste Punkrock von Hey Ruin musikalisch ziemlich gut. Zum anderen nervt mich der Gesang jedoch kolossal. Zumal ich auch den ein oder anderen Text zu gewollt finde. Aber gut, das ist Geschmackssache.

Hey Ruin – Irgendwas mit Dschungel

Das Debüt der ehemals in Trier ansässigen Band klingt weniger fatalistisch als der Bandname es vermuten lässt. Verzerrter Bass und Moll-Gitarren bilden das Fundament des verspielten Mid-Tempo-Punks, der teilweise an Fjort erinnert – allerdings mit stärkerem 1990er-Jahre Emo-Einfluss und schwächer ausgeprägter Hardcore-Kante. Darüber läuft je nach Sänger mehr oder weniger heiserer Gesang, der oft genug Ohrwurm-Charakter bietet, ohne plump oder anbiedernd zu wirken.