Tag Archives: Düsseldorf

Ugly Kid Joe – Live in Düsseldorf (Bildergalerie)

Es gibt Tage, da ist man schlicht und ergreifend nicht gut drauf. Heute ist so ein Tag und ich habe erst einmal gar keine Lust auf ein Konzert. Und noch weniger auf Fotografieren. Aber hey, Beer & Music bringen eine Band nach Düsseldorf die ich Mitte der 1990er-Jahre rauf und runter gehört habe – Ugly Kid Joe.

Rocket from the Crypt – Live in Düsseldorf Zakk (10.07.17)

Obwohl Rocket from the Crypt für mich von allen San Diego-Bands um Speedo oder Rick Froberg die am wenigsten wichtige ist, hab ich mich auf den Auftritt sehr gefreut und wurde nicht enttäuscht. Wo ich aber bei den Hot Snakes jeden Song hätte mitsingen können, bin ich im Output Rocket from the Crypts nicht so bewandert, daher kann ich das Konzert nur so Eindrucksmäßig bewerten und keinen Kommentar zur Setlist abgeben.

Verlosung: 1×2 Karten für Crazy Town in Düsseldorf (19.07.2017)

„Come my lady, come-come my lady… You’re my butterfly, sugar baby!“ Wer hat diesen Refrain nicht direkt im Kopf, wenn der Name Crazy Town fällt? Die erfolgreichen Zeiten als Crossoverband sind zwar schon lange Jahre her und ihr letztes Album „The Brimstone Sluggers“ geht sicherlich nicht als sonderlich schlaues Album in die Musikgeschichte ein, aber die alten Hits versprechen sicherlich eine ordentliche Party.

Angry Pop Fest 2017 – Schreng Schreng & La La – Bildergalerie

Manchmal bleiben Fotos auch schon mal etwas länger liegen. So zum Beispiel diese Aufnahmen vom Angry Pop-Festival in Düsseldorf. Am 4. März traten neben Captain Planet, Leitkegel und Blut Hirn Schranke auch die zwei Knallköpfe von Schreng Schreng & La La auf. Mit ihrer leicht bierseeligen Performance brachten die beiden das Zakk in Düsseldorf noch mal so richtig in Stimmung.

John K. Samson – Live in Düsseldorf (23.05.17)

Spontan für Kollege Paulus eingesprungen, mache ich mich fix auf den Weg ins Düsseldorfer Zakk um dem wundervollen John K. Samson, seines Zeichens Kopf der Redaktionslieblinge und leider 2015 aufgelösten The Weakerthans zu lauschen. Beim betreten des Clubs erklingt dann auch gleich „Sun In An Empty Room“ und tatsächlich ist der Raum leider nur knapp halb gefüllt, doch beim Blick auf die Bühne wirkt der Stress des Tages wie weggewischt und die Sonne geht auf.