Living Colour – Shade

Alles an dieser Platte schreit überlaut „Ambition“.  Irgendein Blueskonzept, wofür der alte Robert Johnson einmal mehr herhalten muss (dessen  „Preaching Blues“ auch als Coverversion verhunzt wird). Wo da irgendwelche Verbindungen sein sollen kann ich nicht erkennen.

Kitty, Daisy & Lewis – Superscope

Tatsächlich fällt es mir schwer über dieses Album zu schreiben. Und warum? Weil es so gut ist und ich nichts zu meckern habe. Aber auch, weil es bei der Musik der drei Geschwister Kitty, Daisy und Lewis Durham nichts Neues zu entdecken gibt. Jedes der zehn Stücke auf „Superscope“ ist perfekt arrangiert und optimal abgestimmt auf den Tonträger gebracht. Aber Kitty, Daisy und Lewis lassen immer eine kleine Restwahrscheinlichkeit des Amateurhaften durchschimmern, die diese Platte wirklich schön und hörenswert macht.

Deutsch Amerikanische Freundschaft – DAS IST DAF

Gibt es eine bestimmte Stimmungslage eines Menschen, die das Anhören eines DAF Stückes wahrscheinlich macht? Oder kann man die Musik der beiden Pioniere des deutschen Punk, der Wegbereiter des Techno, nur unter wissenschaftlichen Aspekten auf der Suche nach Erkenntnissen bei der Einordnung avantgardistischer Musik und deren Nähe zum Kommerz anhören? Eines dürfte klar sein: nur so zum Spaß bei der Yoga-Stunde, beim Spülen oder im Supermarkt wird der Konsum dieser Klangware schwierig bis unmöglich.

PHOENIX – Live in Köln (25.09.2017)

Wirklich oft bin ich ja nicht mehr zu Besuch auf Konzerten. Noch seltener natürlich auf Konzerten von Bands, die ich nicht heiß und innig liebe. Genau das aber ist heute der Fall: Die französische Indie-Band Phoenix gibt im Kölner E-Werk ihr Stelldichein und meiner Frau zuliebe bin ich dabei.

Terry Hoax – Thrill!

Wow, dieses Album hätte ich Terry Hoax gar nicht mehr zugetraut. Dafür war ihr 2012er-Werk „Serious“ echt zu schwach. Uninspiriert und planlos musizierten sich die Hannoveraner damals durch das Album. Mit „Thrill“ besinnen sie sich wieder auf das, was sie offensichtlich am besten können. Ordentliche Rocksongs schreiben.

Foo Fighters – Concrete And Gold

Ich wollte das Foo Fighters-Album mit dem fettesten Sound aller Zeiten machen. Eine gigantische Rock-Platte, aber mit einem Greg-Kurstin-esken Feeling für Melodie und Arrangement… eine Motörhead-Version von ‚Sgt. Pepper‘… oder so etwas in der Art“.

Mit ITCHY die Welt retten? Wir bitten darum!

Seit Jahren engagieren sich die süddeutschen Pop-Punker von ITCHY für unterschiedliche Meeresschutzkampagnen. Mit ihrer neuen Single „The Sea“ läuten ITCHY nun eine ausgiebige Anti-Plastikmüll-Kampagne in Zusammenarbeit mit der Meeresschutzorganisation Ocean Care ein. Wir freuen uns so sehr über dieses Engagement, dass wir einfach mal nachgefragt haben, worum es genau geht. Denn auch wenn der Bundestagswahlkampf gerade den Umweltschutz gefühlt komplett ignoriert, wenn wir in zehn Jahren noch im Meer schwimmen können wollen, sollte bei uns allen schleunigst ein Umdenken einsetzen. Wir sprachen mit Panzer, der uns ausführlich erklärt, worum es in der Kampagne geht.