Category Archives: Bilder

Yellowcard – The Final World Tour (Bildergalerie)

Der erste von zwei Abenden der Abschiedstour von Yellowcard in Köln steht auf dem Plan. Das Lieblingsalbum der Band „Ocean Avenue“ soll in Gänze gespielt werden, ein Konzert was ich mir so in der Art vor Jahren schon einmal gewünscht hätte, als die aktuellen Alben für mich nicht mehr mit dem Album von 2003 mithalten konnten. Wenn es nach mir ginge, dürfte auch die „One For The Kids“ gerne mit einfließen. Mal wieder einer der Abende an dem ich zu gerne die Setlist schreiben würde.

The Front Bottoms – Live In Köln (Bildergalerie)

Der vorverlegte Konzertbeginn um 19.30Uhr haut mir immer mal wieder meinen Zeitplan durcheinander. Blöd nur, dass das Konzert an diesem Abend in der Kantine auch frühzeitig beginnt und dann mit Gnarwolves eine Band auf dem Plan steht, die mich 2012 mit „CRU“ (EP) schon begeistern konnten und die ich seit dem gerne live gesehen hätte.

Tiger Lou – Live in Köln (Bildergalerie)

Tiger Lou und das Gebäude 9, das gehört zusammen. Zweimal durfte ich die sympathischen Schweden hier bereits erleben, in einer Halle, in der ich ohnehin noch nie einem schlechten Konzert beiwohnte. Vom ebenfalls fantastischen Rheinkulturauftritt vor elf Jahren brauche ich gar nicht zu sprechen – die Band ist live eine ziemlich sichere Bank.

WIZO – Live In Köln (Bildergalerie)

Während sich die Kollegen bei Stoppok und The Cure vergnügen, hat es mich heute Abend in die Kölner Live Music Hall verschlagen. Am Kiosk um die Ecke wird noch schnell ein Bier getankt und um uns herum scheint es nur ein Ziel an diesem Abend zu geben: das Konzert der Politpunks von WIZO. Vom offensichtlichen Punk mit bunten Haaren, Lederjacke und Nieten, über den weniger auffälligen, mit der Band gealterten Typen bis zum jungen Indiemädchen; sie alle haben sich vor der Halle versammelt und freuen sich aufs Konzert.

The Slackers – Live in Köln (Bildergalerie)

Auch nach 25 Jahren wissen die Slackers aus New York noch, wie man das Publikum ordentlich in Bewegung versetzt. 2004 habe ich die Band mit ihren sonnigen Ska und Rocksteady Rhythmen zwischen den Punk und Hardcorebands bei der Deconstruction Tour im Kölner E-Werk für mich entdeckt.

The Posies – Bildergalerie

Wenn die Welt eine gerechte wäre, dann würden Jon Auer, Ken Stringfellow und Frankie Siragusa heute Abend 50 Meter weiter im ausverkauften Luxor auf der Bühne stehen. Da stehen aber You Me At Six und begeistern vermutlich ein vermeintlich hippes Publikum. Ins Blue Shell, wo The Posies auftreten, verirren sich gerade mal 60 Zuschauer, wovon gefühlt die Hälfte auf der Gästeliste steht.

Pyogenesis Live in Köln – Bildergalerie

Pyogenesis spielen eine gute Mischung aus allen Alben, auch wenn ich mir persönlich, den ein- oder anderen Song mehr von meiner Lieblingsplatte gewünscht hätte. Immerhin „Separate The Boys From Men“ und der obligatorische Rausschmeißer „Don’t You Say Maybe“ haben ihren Platz auf der knapp zweistündigen Setlist gefunden.

Moose Blood, Luca Brasi & PUP – Bildergalerie

Bereits vor dem Eingang des Kölner Undergrounds haben sich viele, doch überwiegend recht junge Konzertbesucher versammelt. Schnell werden noch die letzten Sonnenstrahlen genutzt um das letzte Wegbier zu leeren, bevor es dann zum Konzert von Moose Blood, PUP und Luca Brasi geht. Neben mir werden fleißig Ausweise gezückt, ein so junges Publikum hatte ich ehrlich gesagt nicht erwartet.

John Blek – Cut The Light

Normalerweise tourt John O´Connor mit seiner sechsköpfigen Band John Blek & The Rats durch Europa. Deren Album „Borders“ (2015) erfreut sich hierzulande immer größerer Beliebtheit. Der Ire hat jedoch einen so hohen Output an Songs, dass er zwischen den Alben seiner Band auch noch Solomaterial veröffentlicht. So auch mit seinem neuen Album „Cut The Light“.

Die Antwoord – Bildergalerie

Das Publikum bestand aus Punks, Ravern, Ruhrpottasis und hippen Anzugträgern, die sich alle gleichermaßen auf DIE ANTWOORD gefreut haben. So unterschiedlich die anwesenden Menschen auch waren, es gab keinerlei Problem, sondern extrem viel Spaß.