Category Archives: Berichte

Verlosung: 1×2 Karten für Crazy Town in Düsseldorf (19.07.2017)

„Come my lady, come-come my lady… You’re my butterfly, sugar baby!“ Wer hat diesen Refrain nicht direkt im Kopf, wenn der Name Crazy Town fällt? Die erfolgreichen Zeiten als Crossoverband sind zwar schon lange Jahre her und ihr letztes Album „The Brimstone Sluggers“ geht sicherlich nicht als sonderlich schlaues Album in die Musikgeschichte ein, aber die alten Hits versprechen sicherlich eine ordentliche Party.

Jimmy Eat World – Live in Köln

Eines ist völlig klar Jimmy Eat World sind eine absolute Herzensband. Bereits auf der Zugfahrt sind einige Menschen mit augenscheinlich einem gemeinsamen Ziel an diesem Abend zu beobachten, Jimmy Eat World-Shirts verschiedener Zeitetappen mischen sich unter die Reisenden und bereits hier kann man sich einen guten Überblick über das im Kölner E-Werk zu erwartende Publikum machen. Überwiegend Mittdreißiger, die die Band vermutlich schon aus den frühen Tagen kennen und lieben, gemischt mit wenigen jüngeren und älteren Fans.

5 Songs… Panzer (Itchy)

In der Rubrik „5 Songs” erzählen uns Musiker von Songs, die einen großen Einfluss auf ihr musikalisches Schaffen hatten bzw. haben. Nach Beach Slang-Frontmann James Alex und The Posies-Sänger Ken Stringfellow haben wir auch Panzer von Itchy nach seinen Lieblingssongs gefragt. Mit seinen fünf Songs ist er geschmacklich sehr nah an unserer Redaktion, die wohl eine ähnliche Auswahl getroffen hätte. Übrigens: Das neue Itchy-Album „All We Know“ erscheint am 21.07.2017.

Mark Lanegan Band – Live in Köln (25.06.2017)

Die 35 Euro im VVK, die vom Veranstalter für die Gargoyle-Tour veranschlagt wurde, waren den meisten wohl doch etwas zu viel, weswegen das Konzert ein downgrade von der Live-Music-Hall ins Luxor erfuhr. Das ließ wieder Sardinenbüchsenatmosphäre erwarten, angesichts der gerade herrschenden Temperaturen eine höchst unangenehme Vorstellung.

Suicidal Tendencies – Live in Düsseldorf (21.06.2017)

Dramatische Szenen spielten sich ab. Männer, die bereits die 50 Jahre-Altersmarke geknackt hatten oder kurz davor standen, saßen sich die Mosh-Pit-Wunden leckend, in zerrissenen T-Shirts im Vorraum des Zakks oder liefen etwas orientierungslos und wirren Blickes Richtung Ausgang, um ein wenig Luft zu schnappen. Was war passiert?

VOIVOD – Live in Essen (19.6.2017)

Es ist sehr heiß an diesem 19. Juni, da ist es umso schöner, mal wieder ewig im Zug rumzuhängen und die Vorgruppe zu verpassen. Dieses Mal kann die Bahn wohl nichts dafür, nein, ich schwitze gegen G20, na für die Weltrevolution tut man ja so einiges…