Category Archives: Berichte

Dog Eat Dog – Live in Köln (08.09.2017)

Dog Eat Dog sind eine ziemlich gute Band. Dog Eat Dog sind auch nicht unsympathisch. Zudem haben sie ein paar richtig gute Songs, die in den 1990er-Jahren in der Alternative-Disco oder auf Festivals wie dem Dynamo alles weggeblasen haben, was vor der Bühne stand. Das Konzert im Kölner Underground war trotzdem ziemlich enttäuschend – eine subjektive Konzertkritik.

Beatsteaks – Yours

Als vor einigen Wochen die Single „L auf der Stirn“ (feat. Deichkind) veröffentlicht wurde, konnte man in den verschiedensten Foren oder Kommentarspalten lesen, dass es nun wohl endgültig mit den Beatsteaks vorbei ist. Kein Punkrock mehr, belanglose Popmusik und überhaupt alles ist scheiße. Aber weit gefehlt. Die Beatsteaks veröffentlichen mit „Yours“ ein vielseitiges und überdurchschnittliches Album.

Nachbericht: Jamel rockt den Förster-Festival (26.08.2017)

„Das vielleicht wichtigste Festival Deutschlands“, so bezeichnete Bela B. von Die Ärzte im vergangenen Jahr das Jamel rockt den Förster-Festival im „Nazidorf“ Jamel. Hier in dem 40 Einwohner kleinen Dorf hält das Paar Birgit und Holger Lohmeyer seit mehr als zehn Jahren gegen den Druck der national-stolzen Nachbarschaft stand.

5 Songs… Simon Bernhardt (The Prosecution)

In der Rubrik „5 Songs” erzählen uns Musiker von Songs, die einen großen Einfluss auf ihr musikalisches Schaffen hatten bzw. haben. Nach Hip Hopper Romano ist diesmal Gitarrist und Sänger Simon Bernhardt von The Prosecution an der Reihe. Bereits am 11.08.2017 veröffentlichte die Ska-Punk-Band aus Bayern ihr neues Album „The Unfollowing“.

5 Songs… Romano

In der Rubrik „5 Songs” erzählen uns Musiker von Songs, die einen großen Einfluss auf ihr musikalisches Schaffen hatten bzw. haben. Nach Gitarrist Paul Marc Rousseau von Silverstein ist heute der Rapper Romano an der Reihe. Das zweite Album des Kallkopfs erscheint am 8.9.2017 und hört auf den Namen „Copyshop“. (Foto: Fabien Prauss)