All posts by Eric Hilt

Rakta – dto.

Eine Wiederveröffentlichung von 2013, sagt das Backcover, während die Vorderseite sehr schön gestaltet ist. Ursprünglich erschienen auf dem brasilianischen Label Dama da noite. Die Band kommt auch von da. Und macht keinen Bossanova, sondern ziemlich düsteren Apokalypsenpunk, der an alten Postpunk/Wave erinnert, insbesondere wegen der Stimme an Siouxsie & the Banshees. Wenn auch bei weitem nicht mit der Ausdruckskraft und Bandbreite von Siouxsie.

Explosions In The Sky – Live in Düsseldorf (27.10.2016)

Im Rahmen des New Fall-Festivals wandert die Pop-Kultur in die Tempel der wahren Kunst, sprich, die Düsseldorfer Tonhalle oder im Fall von Explosion In The Sky, den Robert-Schumann Saal. Das bringt dann einen Sektempfang mit livrierten Kellnern mit sich, einen Pausengong, sowie durchnummerierte Sitzreihen. Rock´n`Roll. Das Gute daran war der wirklich umwerfende Sound und die wundervolle Lichtbegleitung. Und das Sitzen passt ja bei dem eher gesetzten Post-Rock von EITS eigentlich auch ganz gut.