All posts by Christina Kania

WIZO – Live In Köln (Bildergalerie)

Während sich die Kollegen bei Stoppok und The Cure vergnügen, hat es mich heute Abend in die Kölner Live Music Hall verschlagen. Am Kiosk um die Ecke wird noch schnell ein Bier getankt und um uns herum scheint es nur ein Ziel an diesem Abend zu geben: das Konzert der Politpunks von WIZO. Vom offensichtlichen Punk mit bunten Haaren, Lederjacke und Nieten, über den weniger auffälligen, mit der Band gealterten Typen bis zum jungen Indiemädchen; sie alle haben sich vor der Halle versammelt und freuen sich aufs Konzert.

WIZO – Live in Köln (10.11.16)

Während sich die Kollegen bei Stoppok und The Cure vergnügen, hat es mich heute Abend in die Kölner Live Music Hall verschlagen. Am Kiosk um die Ecke wird noch schnell ein Bier getankt und um uns herum scheint es nur ein Ziel an diesem Abend zu geben: das Konzert der Politpunks von WIZO. Vom offensichtlichen Punk mit bunten Haaren, Lederjacke und Nieten, über den weniger auffälligen, mit der Band gealterten Typen bis zum jungen Indiemädchen; sie alle haben sich vor der Halle versammelt und freuen sich aufs Konzert.

The Posies – Bildergalerie

Wenn die Welt eine gerechte wäre, dann würden Jon Auer, Ken Stringfellow und Frankie Siragusa heute Abend 50 Meter weiter im ausverkauften Luxor auf der Bühne stehen. Da stehen aber You Me At Six und begeistern vermutlich ein vermeintlich hippes Publikum. Ins Blue Shell, wo The Posies auftreten, verirren sich gerade mal 60 Zuschauer, wovon gefühlt die Hälfte auf der Gästeliste steht.

Pyogenesis – Live in Köln (08.10.2016)

In der Vorahnung, dass es an diesem Abend keine Vorband geben würde, mache ich mich zeitig auf dem Weg zum Kölner Luxor, um mit Pyogenesis eine Band zu sehen, die nach 10 Jahren Pause im vergangenen Jahr ein neues Album veröffentlicht hat und nun endlich auch wieder live auf der Bildfläche erscheint.

Pyogenesis Live in Köln – Bildergalerie

Pyogenesis spielen eine gute Mischung aus allen Alben, auch wenn ich mir persönlich, den ein- oder anderen Song mehr von meiner Lieblingsplatte gewünscht hätte. Immerhin „Separate The Boys From Men“ und der obligatorische Rausschmeißer „Don’t You Say Maybe“ haben ihren Platz auf der knapp zweistündigen Setlist gefunden.

Moose Blood, Luca Brasi & PUP – Bildergalerie

Bereits vor dem Eingang des Kölner Undergrounds haben sich viele, doch überwiegend recht junge Konzertbesucher versammelt. Schnell werden noch die letzten Sonnenstrahlen genutzt um das letzte Wegbier zu leeren, bevor es dann zum Konzert von Moose Blood, PUP und Luca Brasi geht. Neben mir werden fleißig Ausweise gezückt, ein so junges Publikum hatte ich ehrlich gesagt nicht erwartet.

Moose Blood, PUP & Luca Brasi – Live in Köln (13.09.2016)

Bereits vor dem Eingang des Kölner Undergrounds haben sich viele, doch überwiegend recht junge Konzertbesucher versammelt. Schnell werden noch die letzten Sonnenstrahlen genutzt um das letzte Wegbier zu leeren, bevor es dann zum Konzert von Moose Blood, PUP und Luca Brasi geht. Neben mir werden fleißig Ausweise gezückt, ein so junges Publikum hatte ich ehrlich gesagt nicht erwartet.

Garrett Klahn & Karl Larsson – Live in Bonn (Bildergalerie)

Nach der doch recht kurzfristigen Absage des in Koblenz geplanten Konzerts haben sich für Garrett Klahn (Texas Is The Reason) und Karl Larsson (Last Days Of April) spontan zwei neue Gigs ergeben. Nachmittags im Rahmen des Macke-Viertel-Fests in Bonn wurde ein Slot auf der Bühne des Kult 41 eingeräumt und abends ging es dann weiter ins Kölner Stereo Wonderland.