Danny Dziuk – Wer auch immer, was auch immer, wo auch immer