Alister_Turrill_A_Toast_To_Better_Times_copy_turrill_rv

Alister Turrill – A Toast To Better Times

Gänzlich unantiquierte amerikanische Rootsmusik eines jungen Australiers. Alister Turrill landete vor wenigen Wochen im Schlepptau befreundeter Musiker in meiner Wohnung, spielte in der anbrechenden Dämmerung seine Lieder, hinterließ einen leeren Bierkasten und mein Herz überbordend vor Begeisterung.

chris_farren_cant_die_copy_Farren_rv

Chris Farren – Can´t Die

Chris Farren machte in den vergangenen zehn Jahren vor allem als Sänger der Indie-Folk-Band Fake Problems auf sich aufmerksam. Sein auf Sideonedummy Records erscheinendes erstes Soloalbum zeigt nun die eher poppige Seite des Songwriters aus Florida.

Love_A_OK_Kid_copop_copy_Butcher_lv

OK KID & Love A – Live in Köln (25.08.2016)

Als adäquater Nachfolger der legendären Popkomm versammelt sich auch dieses Jahr wieder eine Vielzahl an Musikern und Business-Menschen zur einwöchigen c/o pop in Köln. Auch Crazewire hat sich in der Domstadt ein wenig herumgetrieben. Unter anderem bei unseren Freunden von Love A, die am Donnerstag zusammen mit Gold Roger und OK KID die Live Musik Hall beschallten.

Cover_Hotel_Schneider_Copy_Schneider_rv

Hotel Schneider – Zurück in den Ring

Okay, eigentlich gibt es jetzt keinen Grund für mich, warum ich dieses Album bespreche. Die neue Killerpilze-Platte habe ich vor ein paar Tagen ja auch abgelehnt. Aber wir haben 35 Grad, ich sitze entspannt auf dem Balkon, gehe die Promos der vergangenen Woche durch und wo das Album gerade schon mal läuft, kann ich ja auch ein paar Zeilen dazu schreiben.

arc_iris_moon_saloon_copy_arciris_rv

Arc Iris – Moon Saloon

Beginnen wir mit Namedropping, bis der Erste kotzt: Arc Iris wurde im Jahr 2012 als Soloprojekt der ehemaligen The Low Anthem-Musikerin Jocie Adams ins Leben gerufen, erblühte im Folgenden mit Zach Tenorio Miller (Keyboards), Ray Belli (Schlagzeug) und zahlreichen Gästen zur Band. „Moon Saloon“, ihr zweites Album, wurde von David Wrench (FKA Twigs) gemischt. Wer gekotzt? Erster! Auf zur Musik.

Thrice_Köln_2016_copy_Eriklipperts_lv

Thrice – Live in Köln (23.8.2016)

Zunächst muss ich ein kurzes Geständnis ablegen: Obwohl ich Thrice schon seit mehr als zehn Jahren zu meinem engeren Kreis an Lieblingsbands zähle und ich „The Artist in the Ambulance“ (2003) noch immer für einen ganz großen Wurf halte, habe ich die Band bisher noch nicht live gesehen. Demnach dürfte es nachvollziehbar sein, dass ich nicht wirklich objektiv an diesem hochsommerlichen Tag nach Köln fahre. Vielmehr herrscht eine große Vorfreude.

abstuerzende_brieftauben_doofgesagte_copy_tauben_rv

Abstürzende Brieftauben – Doofgesagte leben länger

Ja, auch ich habe früher die Abstürzenden Brieftauben gehört. Ja, auch ich kenne die Texte zu „Konrad K.“ und „Das Grauen kehrt zurück“ noch immer auswendig. Aber brauche ich ein weiteres Album dieser „Fun“-Punks? Braucht irgendjemand noch ein Album der Band aus Hannover? Mit „Doofgesagte leben länger“ beantworten die Tauben diese Fragen mit einem krachigen „Nein“.